KTK-N – Kognitiver Test

31
Okt

KTK-N – Kognitiver Test

Obermann Consulting empfiehlt sowohl bei Auswahl- als auch Entwicklungs-ACs die Aufnahme von standardisierten Testverfahren zur Messung des Analysevermögens. Klassische Intelligenztests sind jedoch atmosphärisch und inhaltlich nicht geeignet. Wir bieten daher seit 2001 mit dem KTK-N einen Test an, der speziell für den Einsatz in Assessments und Potenzialanalysen entwickelt und validiert wurde.

ktk-n2Vorteile:

  • Messung der reinen Analysekompetenz
  • Hohe Akzeptanz durch die Business-Nähe der Aufgaben (Analyse von geschäftsbezogenen Tabellen)
  • AC-spezifische Vergleichsnormen (Führungskräfte, Hochschulabsolventen, Azubis)
  • Gute Integration in den organisatorischen/zeitlichen Ablauf – Durchführung im Hintergrund
  • Verfügbar als Papier- oder Online-Version

 

Inhalt:

Im KTK-N hat der Proband die Aufgabe, Tabellen schnell zu erfassen und aus vier vorgegebenen Antwortalternativen die richtige Antwort auszuwählen.

obc_grafik_ktk-nKompetenzen:

Der Proband soll unter Zeitbegrenzung zügig analysieren und Schlussfolgerungen ziehen. Dabei werden verschiedene Formen des Denkens gefordert (numerisch-zahlengebundenes, produktives, schlussfolgerndes und verbal-sprachgebundenes).

Testgütekritierien:

  • Cronbach’s Alpha: 0.73
  • Trennschärfe der Items: 0.15 – 0.51
  • Validität: hoch signifikante Korrelation zu anderen kognitiven Testverfahren im Rahmen der Anwendung im AC (z. B. Lösen von Algorithmen, r ist 0.46), keine sign. Korrelationen zu sozialen Kompetenzen