Development Programme

Development Programme

Leistungen

Selbstverständlich bieten wir unsere Führungskräfte- oder Projektleitertrainings auch als allein stehende Veranstaltungen an. Wir sind aber davon überzeugt, dass integrierte Entwicklungsprogramme deutlich mehr leisten können als isolierte Veranstaltungen.

Integriert bedeutet für uns: Das Entwicklungsprogramm umfasst mehrere Bausteine, die miteinander verzahnt sind und sich in ihrer Wirkung wechselseitig unterstützen. Zugleich ist das Programm so aufgesetzt, dass es die vier grundlegenden Ansätze zur Förderung von Kompetenzentwicklung gleichermaßen nutzt:

Development-Programme

Die Verzahnung dieser Ansätze schafft wirksame Anregungsbedingungen für nachhaltiges Lernen und für den Transfer des Gelernten in die Alltagspraxis.

DevelopmentProgramme1

Üblicherweise starten unsere Entwicklungsprogramme mit einem entwicklungsorientierten Assessment (Development Center: Analyse von Stärken und Entwicklungsfeldern ‚im Labor‘) und/oder mit einem systematischen Feedbackprozess (360-Grad-Feedback aus dem Arbeitsalltag). Die Kombination dieser Ansätze – Assessment und systematisches Feedback – ist aus unserer Sicht besonders geeignet, Teilnehmer für Entwicklungsprozesse zu öffnen: das Assessment informiert über maximales Verhalten bzw. Leistungsfähigkeit oder -potenzial, das systematische Feedback über typisches Verhalten bzw. reale Leistung.

Die anschließenden zwei bis vier, in der Regeln jeweils zweitägigen Trainingsmodule erstrecken sich über einen Zeitraum von zumeist drei bis acht Monaten. Die Seminarbausteine enthalten Themen, die sich in Feedback und Assessment als gemeinsame Entwicklungsfelder der Ziel- bzw. Teilnehmergruppe gezeigt haben. Die inhaltliche Ausgestaltung der Bausteine geschieht in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber.

Für die Zielgruppe ‚Führungskräfte‘ leiten wir die Inhalte der Trainingsmodule aus unserem 3 x 2 – Leadership – Framework ab.

Flankiert werden die Trainings durch Maßnahmen aus dem kontextorientierten Ansatz, in der Regel durch Einzel-Coachings, aber auch durch kollegiale Beratungsprozesse, die wir zu diesem Zweck implementieren. Hier können individuelle Herausforderungen mit Hilfe von Sparringspartnern reflektiert und Lösungen entwickelt werden.

Ferner empfehlen wir, zusätzlich arbeitsintegrierte Ansätze zu nutzen, d.h. Aufgaben und Arbeitsbedingungen lern- und entwicklungsförderlich zu gestalten. Eine interessante Möglichkeit bilden sog. berufliche Entwicklungsaufgaben. Hier handelt es sich um partnerschaftlich vereinbarte Herausforderungen, die das Portfolio der alltäglichen Aufgaben um ein Projekt ergänzen, das als Treiber von Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung wirken soll.

Fakten

• Entwicklung integrierter (multidimensionaler) Programme

• Kombination kontentorientierte, kontextorientierte, arbeitsintegrierte und feedbackorientierte Ansätze

• Einstieg über feedbackorientierte Module (Assessment oder systematisches Feedback), um Teilnehmer für Entwicklungsbedarfe zu sensibilisieren

Projektbeispiele

Artikel