Teamentwicklung

4
Nov

Teamentwicklung

teamentwicklungEin neues Team nach einer Reorganisation, bestehende Konflikte im Team, eine neue Führungskraft im Team – dies sind beispielhafte Anlässe, bei denen eine Teamentwicklung hilfreich ist, um die schnelle Lauffähigkeit des Teams sicherzustellen.

Die Performance und Produktivität durch Teamentwicklung messbar zu verbessern, das ist unser Ziel. Dazu setzen wir bewährte businessnahe Case Studies und Fallstudien als Reflexionsinstrument ein. Die Ableitung konkreter Maßnahmen und die Evaluation der Teamentwicklung ist für uns ein „Muss“!

Unser psychologisches Teamanalyse-Tool setzen wir ein, um dem Einzelnen Feedback zu seiner Rolle im Team geben zu können. Eine weitere Besonderheit ist die Teamdiagnose im Vorfeld: Mit den zentralen Teammitgliedern werden vorab Gespräche geführt, um bereits hypothesengeleitet eine individuelle Vorbereitung der Teamentwicklung vornehmen zu können.

obc_grafik_teamentwicklung-phasenForming, Storming, Norming, Performing… mittlerweile sind die Phasen im Prozess der Teamentwicklung hinreichend bekannt. Aber wie erkenne ich, in welcher Situation sich mein Team gerade befindet? Was bedeutet die jeweilige Phase für mich als Teammitglied? Was sind die Anforderungen an den Teamleiter in der jeweiligen Phase?

Unsere Dienstleistung im Bereich Teamentwicklung

  • Großes, international erfahrenes Beraterteam aus Wirtschaftspsychologen
  • Positive, wertschätzende Atmosphäre
  • Viele Benchmarks durch langjährige Spezialisierung
  • Wissenschaftliche Fundierung

 

obc_grafik_teamuhrPraxisbeispiel einer Teamentwicklung – unproduktive Teams

Die Führungskraft eines Teams aus der Gesundheitsbranche suchte Unterstützung, da es im Team zu offenen Konflikten und Ausgrenzungen untereinander kam. Misstrauen, gegenseitige Unterstellungen und hohe Abwesenheitsraten waren an der Tagesordnung – eine Maßnahme zur Teamentwicklung hat geholfen.

Referenzen
Mittelständisches Unternehmen im Gesundheitsbereich: Unproduktives und konfliktäres Team. Ergebnis der Voranalyse: Führungskraft füllt ihre Rolle unzureichend aus. Methodisches Vorgehen: Herausarbeitung der Teamrollen und notwendiger Anforderungen, Coaching der Führungskraft.