Category Ausgabe 38

29
Mrz

Benchmarkstudie AC 2016 – ausgewählte Ergebnisse

Nachfolgend präsentieren wir ausgewählte Ergebnisse der Benchmarkstudie des alljährlich stattfindenden Arbeitskreises Assessment Center e.V. zum Einsatz von Assessment Centern im deutschsprachigen Raum. Die erste Grafik (siehe Abb. 1) zeigt für welche Zielgruppen AC’s derzeit eingesetzt werden. Es wird ersichtlich, dass DAX30-Unternehmen das Assessment Center deutlich häufiger für Entwicklungszwecke einsetzen (siehe Abb. 2)   Quelle:Obermann, C., …

29
Mrz

Die gute alte Postkorb-Übung – Stand der Dinge und Trends

Viele kleine Entscheidungsfälle Der historische Ursprung der Postkorb-Übung liegt im Jahre 1952 – Norman Frederiksen entwickelte den ersten Postkorb für die Air Force (Frederiksen et al. 1957). In seiner häufig zitierten Studie fand Mintzberg (1981) heraus, dass Manager täglich durchschnittlich 36 Schriftstücke zur Bearbeitung vorgelegt bekamen. Der Postkorb simuliert genau das. Früher wurde dies mit …

29
Mrz

AC-Qualität: Wissenschaftlich nachgewiesene Treiber für hohe Validität

Einsatz von (mehreren) Interviews mit hohem Grad an Strukturierung: Strukturierte Interviews sind die klare Nummer eins in der Prognose von Joberfolg und Potenzial. Nach der letzten Benchmarkstudie des AK AC hat der Intervieweinsatz im AC über die letzten Jahre kontinuierlich zugenommen und liegt aktuell bei 90%. Die Voraussetzung für die hohe Validität sind allerdings strukturierte …

29
Mrz

Online Assessment im offenen Antwortformat

Alle Online-Tests leiden bisher unter einer großen Einschränkung: Soziale Erwünschtheit. Meist lautet das Antwortformat: „Welche der vier Entscheidungsalternativen würden Sie wählen?“. Als Ergebnis hat man häufig nur sozial erwünschte Antworten. Die künstliche Einschränkung der Verhaltensvielfalt gilt in diesem Zusammenhang als zentraler Kritikpunkt. Online Assessment Erfassung von maximaler Verhaltensbandbreite Unser Online Assessment begegnet dieser Kritik mit …

29
Mrz

Führungskräfte-Entwicklung: Unser Ansatz

Nachfolgender Beitrag soll deutlich machen, wie wir uns als Führungskräfte-Entwickler verstehen. Vier programmatische Leitsätze fassen zusammen, welche Leitideen für unsere Arbeit bestimmend sind. 1. Wir entwickeln integrierte, multidimensionale Programme Selbstverständlich bieten wir unsere Trainings auch als alleinstehende Veranstaltungen an. Wir sind aber davon überzeugt, dass eine nachhaltig wirksame Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung für Führungskräfte auf integrierten, …