Benchmarkstudie Assesment Center 2016 – Hitliste der AC Aufgaben

1
Dez

Benchmarkstudie Assesment Center 2016 – Hitliste der AC Aufgaben

Wie in den Jahren 2001, 2007 und 2012 legte der Arbeitskreis Assessment Center e.V. 2016 seine neueste Anwenderbefragung zum AC vor. Die Studie ist kann als repräsentativ angesehen werden: alle DAX-30 Unternehmen wurden befragt und insgesamt über 140 verschiedenartige AC und DC-Verfahren einbezogen.

Der Trend zum vermehrten Einsatz von Tests und Fragebögen zur Messung kognitiver bzw. persönlichkeitsbezogener Kriterien hält weiter an. Während 2001 lediglich 19 % der Organisationen diese Tests in ihre AC aufgenommen hatten, waren es 2016 36 %. 43 % der deutschsprachigen Organisationen geben an, einen kognitiven Test oder Intelligenztest online-basiert einzusetzen, 51 % verwenden Online-Persönlichkeitsfragebögen. Testverfahren als methodisches Element im AC haben sich damit erfreulicherweise durchgesetzt. Die vermehrte Nutzung entspricht den Studien, dass jeder kognitive Test in der Vorhersage von Joberfolg zumindest das einzelne Verfahrenselement wie Rollenspiel oder Fallstudie übertreffen kann.

Eine massive Veränderung in der AC-Anwendungspraxis ist die kontinuierlich zurückgehende Beliebtheit der Methode Gruppendiskussion von 95 % in der ersten Befragung 2001 auf 41 % im Jahr 2016. Die Herausforderungen in Standardisierung und mangelnder Vergleichbarkeit sowie die daraus resultierenden Grenzen der Validität scheinen sich herumgesprochen zu haben.

Hingegen erlangte die Methode Interview immer weiter an Bedeutung (von 58 % in 2001 auf 86 % in 2016). In fast jedem AC / DC findet sich nunmehr ein Interview. Auch dies ist ein erfreulicher Trend – ein strukturiertes, biographisches Interview ist jeder anderen Einzelmethode überlegen.

6_abb_benchmarkstudie-ac-2016-page-001

Leistungen Obermann Consulting:

  • Konzeption von AC und DC Verfahren mit unterschiedlichen Verfahrensbestandteilen
  • Umfassendes Testportfolio in Paper & Pencil Format oder online-basiert (bspw. KTK, OCM, OCP)
  • Konzeption von Interviewleitfäden

Weitere Artikel dieser Newsletterausgabe: